Xenical Orlistat

Tamiflu (Oseltamivir) ist durch Fälle wie der Schweine und Vogelgrippe bekannt geworden.
Tamiflu ist ein rezeptpflichtiges Medikament gegen Virengrippen.

Tamiflu Fachinformation

Die Wirkung des Inhaltsstoffes von Tamiflu

Für die Patienten, die eine Grippe haben wird Oseltamivir zur Behandlung eingesetzt.

Influenza-Viren führen zu einer ernsthaften, krankhaften Grippe. Sie belastet das gesamte Immunsystem des Patienten, sodass er mehrere Tage flach liegen muss. Die menschlichen Zellen sind der Angriffpunkt. Hier nisten sie sich ein und vermehren sich sehr schnell. Die Viren bleiben so lange in einer Zelle, bis sie ausgereift sind. Wenn dieser Zustand erreicht worden ist, werden sie die alten Zellen verlassen und neue Zellen befallen. Hier wiederholt sich der gleiche Vorgang wieder. Es dauert nur wenige Minuten bis eine Zelle befallen und besetzt ist. Die Schwächung der Zellen führt folglich auch dazu, dass der gesamte Körper schwächer wird. Wenn bereits das Immunsystem geschwächt war, so ist eine solche Grippe besonders gefährlich. Aber auch bei alten Leuten besteht die Gefahr, dass eine solche Grippe tötlich verlaufen kann.

Tamiflu dient dazu Neuramidase zu hemmen, damit der Vorgang der Multiplikation und Verfielfachung gehemmt werden kann. Die Neuramidase sorgt dafür, dass es zu einer besonders schnellen Vermehrung der Viren kommt, gegen die der Körper allein schon fast gar nicht mehr ankommen kann. Oseltamivir kann gegen die Neuramidase siegen und damit verhindern, dass diese sich weiter verbreiten und weiter angreifen kann.

Dank dieser medizinischen Unterstützung kann der menschliche Körper die Viren einfacher zersetzen und den Kampf gegen sie gewinnen. Dies hat auch zur Folge, dass der gesamte Krankheitsverlauf milder aussieht. Außerdem beruhigt sich der Körper schneller wieder, sodass auch der Ausfall an sich kürzer ausfallen wird.

Man sollte nach Möglichkeit sofort mit der Therapie beginnen, also sofort dann, wenn es erste Anzeichen gibt. Spätestens nach ein bis zwei Tagen sollte die Einnahme begonnen werden, wenn die Medikamte ernsthaft wirken und zu einer echten Verbesserunf führen sollen.

Eine solche Grippe bringt eine hohe Anstreckungsgefahr mit sich. Daher kann Oseltamivir auch dann eingenommen werden, wenn die Krankheit an sich noch nicht vollständig ausgebrochen ist. Durch diese präventiven Maßnahmen kann es gelingen, dass die Krankheit erst gar nicht ausbricht, oder wenn doch, der Verlauf der Krankheit wesentlich milder ausfallen wird.

Tamiflu kann dennoch eine Impfung gegen die Grippe nicht ersetzen. Diese wird jährlich neu konzipiert und kann daher wesentlich effektiver wirken. Hinzu kommt, dass eine Impfung den Ausbruch insgesamt verhindern kann, was Oseltamivir nicht immer gelingen wird, sondern teilweise nur zu einem milderen Verlauf führen kann.

Wann wird Tamiflu angewand?

* Grippe

Welche Packungsgrößen sind von Tamiflu verfügbar?

* 10 Hartkapseln

Wann sollte Tamiflu nicht eingenommen werden?

* Asthma und andere Atembeschwerden
* Immunschwäche
* Kinder
* Nierenprobleme
* Geschwächtes Abwehrsystem
* Allgemeinzustand schlecht

Tamiflu bei Schwangerschaft und spätere Stillzeit

* ein Verzicht auf Oseltamivir ist zu bevorzugen, es sei denn ein Arzt legt Wert darauf

Tamiflu Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen sind von Mensch zu Mensch verschieden. Sie sollten jedoch beachtet werden.

* Übelkeit, Unwohlsein
* Bauchschmerzen, Krämpfe im Bauch

Tamiflu Wechselwirkungen

Es sind keine Wechselwirkungen im Zusammenhang mit der Einnahme anderer Medikamte bekannt. Dennoch ist Vorsicht geboten und im Falle von Ungereimtheiten ein Arzt schnellstmöglichst aufzusuchen. Im Notfall kann auch Kontakt mit dem Apotheker aufgenommen werden.

Tamiflu Bilder (leider derzeit keine Fotoaufnahmen aus der Apotheke)

Tamiflu Verpackung Roche Tamiflu