Zyban (Bupropion) ist ein beliebtest Medikament gegen die Nikotinsucht.

Derzeit besteht nur die Möglichkeit CHAMPIX zu bestellen.

Zyban Fachinformation

Die Wirkung des Inhaltsstoffes von Zyban (Bupropion)?

Der Wirkstoff von Zyban nennt sich Bupropion. Manchmal wird auch von Amfebutamon gesprochen. Man nutzt dieses Medikamt um Raucher von dem Rauchen zu entwöhnen. Hiermit möchte man ihr Bedürfnis eine Zigarette zu rauchen lindern, damit es ihnen gelingen kann ohne Zigaretten einen Tag ohne Zwang und Druck zu erleben.

Rauchen ist ungesund. Das ist allgemein bekannt. Das liegt daran, dass in dem Rauch viele schädliche Stoffe enthalten sind. Somit schadet man nicht nur sich selbst, sondern auch den Menschen, die sich in unmittelbarer Umgebung von einem befinden. Dieses Risiko kann und sollte man reduzieren, indem man selbst das Rauchen aufgibt. In den Zigaretten ist Teer enthalten. Wer raucht erhöht das persönliche Risiko an Krebs zu erkranken. Hier wird sich nicht nur auf eine Krebsart beschränkt. Jede Krebssorte kann durch das Rauchen verschlimmert werden. Somit stirbt man nachweislich früher als andere Menschen, die nicht rauchen. Wer jedoch einmal zu einer Zigarette gegriffen hat, hat es schwierig vernünftig über die gegebene Situation nachzudenken. Meist ist er bereits in Abhängigkeit geraten. Dann ist es schwierig, diese aufzugeben, da auch das Gehirn in ihr gefangen ist. Daher sollte man, wenn man den Eindruck hat, bereits abhängig geworden zu sein, das Gespräch mit einem kompetenten Arzt aufsuchen und darauf hinweisen, dass man mit dem Gedanken spielt sich des Rauchens durch die Einnahme von Zyban zu entledigen.

Wenn man sich nun entscheidet aufzuhören zu rauchen, so muss man zunächst auf die Zigaretten verzichten. In den Zigaretten ist jedoch Nikotin enthalten. Wenn der Körper merkt, dass der Mensch ihm nicht mehr Nikotin gibt, wie er es gewohnt war und es nun fordert, so kann es zu Entzugsentzugserscheinungen kommen. Bupropion hat die Möglichkeit die vom Körper geforderte Konzentration wieder zu erhöhen. Auf diese Art und Weise denkt der Körper, dass er gar nicht auf Entzug ist. Der große Vorteil hieran ist jedoch, dass man von dem Wirkstoff nicht süchtig werden kann.

Man kann durch eine solche Therapie erreichen, dass der Betroffene nicht mehr süchtig ist. Während dieser Phase möchte man ihm ein möglichst angenehmes Leben mit wenig Entzugserscheinungen ermöglichen.

Zyban Anwendungsgebiete?

Für alle Menschen, die das Rauchen aufgeben wollen.

Wann sollte Zyban nicht eingenommen werden?

* Alkoholprobleme
* Krebs
* Epilepsie
* Medikamte zur Bekämpfung von Depressionen
* Leberprobleme

Zyban bei Schwangerschaft und Stillzeit

* keine Einnahme in dieser Zeit

Zyban Nebenwirkungen

Vorliegend einige Nebenwirkungen, die auftreten können. Man sollte darauf achten, ob man von ihnen betroffen ist. Dies muss nämlich nicht der Fall sein, sondern kann sein. Jeder Mensch reagiert, das ist nachgewiesen, unterschiedlich auf medizinische Stoffe.

* Schmerzen im Kopf, Schwindel
* Ausschläge
* Bluthochdruck
* Schwierigkeiten beim Sehen
* Epilepsie

Zyban Wechselwirkungen

Es besteht die Gefahr, dass durch die Einnahme epileptische Anfälle hervorgerufen werden. Es handelt sich hierbei um höchst gefährliche krampfartige Anfälle, die es zu vermeiden gilt. Daher sollte man als Patient, wenn man dazu neigt, epileptisch zu reagieren, vor der Einnahme den Arzt des Vertrauens aufzusuchen. Außerdem sollte man versuchen andere Medikamte, die diese Wirkung ebenso steigern, zu reduzieren, wie beispielsweise Antidepressiva.

Gerade bei der Einnahme von Mitteln gegen Probleme im Herzkreislaufsystem ist Vorsicht geboten. Ebenso sollte man bei der Einnahme von Antidepressiva nicht unvorsichtig sein.
Amfebutamon kann ebenfalls Einfluss auf die Wirkung haben. Daher sollte man bei einer solchen Einnahme Rücksprache mit einem Arzt oder einem Apotheker nehmen.


Zyban Bilder

Glaxo Smith Kline Zyban